Ahornspitze

Bergwanderung
Tagestour
Zillertal
Zillertaler Alpen
Österreich
schwer
Beste Zeit: 07-10

 

Ahornspitze

2973 m

 
Steckbrief
Die Ahornspitze ist ein vorgeschobener Eckpfeiler des Zillertaler Hauptkammes mit nahezu perfektem Weg, wunderbarer Landschaftsdramaturgie und bedeutender Aussicht – 2300 Meter über dem Tal.

Anforderungen
Normale Tagestour. Als Bergwanderung schwierig – an der Grenze zur Hochtour. Für geübte Bergwanderer mit Trittsicherheit und Schwindelfreiheit aber problemlos – wenn kein Schnee liegt. Etwa 1100mH im Auf- und Abstieg. 6-8 Std.

Ausgangspunkt
Mayrhofen, Hauptort des Zillertals, 633m. Parkplatz der Ahornbahn, zu wenig Parkplätze.

Beschreibung
Aufstieg:
Mit der Ahornbahn (erste Fahrt in der Hochsaison 7.30 Uhr) zur Ahornhütte auf 1900m. Nun auf Weg Nr. 514 leicht absteigend, später fast eben oder in leichtem Auf und Ab und erst am Schluß in bequemer Steigung, durch eine wunderbare Zentralalpenlandschaft, zur bewirtschafteten Edelhütte, 2238m. Direkt oberhalb der Hütte beginnt der gute, bezeichnete Steig auf die Ahornspitze. Er leitet uns über Wiesen, später über Geröll, ins Fellenbergkar, dann nach links auf einen Sporn und in die Felsen. Unser Ziel ist die ganze Zeit im Blick, rückt immer näher und verändert dabei ständig seine Gestalt. Der Steig führt uns nun über Bänder und über Felsstufen durch die stark gegliederte Westwand zum Gipfel. Er ist einmal kurz gesichert und erfordert stellenweise leichte Kletterei.

Die Aussicht ist berühmt – im Süden freier Blick auf den vergletscherten Zillertaler Hauptkamm, im Norden freie Sicht auf die niedrigeren Tuxer- und Kitzbüheler Alpen und flugzeuggleich hinab auf’s fast zweieinhalb Kilometer unter uns liegende Zillertal, das wir in seiner ganzen Länge bis zum Inntal einsehen können.

Abstieg:
Entweder wie Aufstieg.
Oder, schöner und interessanter, aber stellenweie ebenfalls Kletterei erfordernd und ausgesetzt, vom Gipfel nach links auf die Popbergschneid. Über sie hinab zum Popbergneder, 2448m.
Von hier kann man rasch noch den Toreggenkopf, 2470m, mitnehmen. Von der Scharte in wenigen Minuten nach Westen zum Gipfel. Aufstieg wie Abstieg.
Von der Popbergneder nach rechts hinab und auf Weg Nr. 519 rasch zur Edelhütte.
Von der Hütte wie beim Aufstieg zurück zur Bergstation der Ahornbahn und mit ihr hinunter nach Mayrhofen. Letzte Talfahrt um 17.00 Uhr.

Von de Edelhütte kann man auf Weg Nr. 42 über den Berggasthof Alpenrose, 1382m, auch zu Fuß nach Mayrhofen hinabsteigen. Das sprengt aber den Rahmen einer Tagestour. Außerdem ist ein Gesamtabstieg von 2300mH auch sehr strapaziös für die Knie.

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Social Widgets powered by AB-WebLog.com.