Blaubergüberschreitung Halserspitze

Bergwanderung
Tagestour
Tegernsee
Bayerische Alpen
Deutschland
mittelschwer
Beste Zeit: 06-10

 

Blaubergüberschreitung
Halserspitze
1862 m

 
Steckbrief
Für Voralpenverhältnisse sehr großzügige Gratüberschreitung am Südrand der Bayerischen Alpen. Besonders schön im Herbst.

Anforderungen
Recht lange Tagestour. Mittelschwer. Etwa 1300mH im Auf- und Abstieg. Gesamtgehzeit ca. 6 Std.

Ausgangspunkt
Wildbad Kreuth an der B307 südlich vom Tegernsee.

Beschreibung
Vom Ausgangspunkt in zwanzig Minuten zum vielbesuchten Wirtshaus Siebenhütten. Weiter nach Süden (Wegweiser „Wolfsschlucht“) durch das Tal der Felsweißach, nur leicht steigend, bis in den Talschluß, 964m. Hier beginnt der interessante, teilweise versicherte Steig durch die Wolfsschlucht, der uns in den Sattel zwischen Schildenstein (den wir leicht mitnehmen können, hin und zurück eine knappe Stunde) und Blaubergschneid bringt. Weiter, ganz kurz auf österreichischem Boden, zur Blaubergalm. Von ihr nördlich auf den Grat und nun immer auf ihm nach Osten. In leichtem Auf und Ab, mit herrlichen Ausblicken, die Blaubergschneid/Wichtlplatte, 1786m, und den Blaubergkopf, 1787m, überschreitend, gelangen wir auf die Halserspitz, 1862m.
Der Abstieg führt uns über den Nordgrat, am verfallenen Stangenhäusl und später, bereits durch Wald, an der Wengberg-Jagdhütte vorbei hinunter zur Höhlensteinalm, von der wir wieder nach Siebenhütten kommen.

Weitere Links
Schildenstein#http://Schildenstein#

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Social Widgets powered by AB-WebLog.com.