Habicht aus dem Gschnitztal

Hochtour
2-Tagestour
Gschnitztal
Stubaier Alpen
Österreich
leicht
Beste Zeit: 07-09

 

Habicht
aus dem Gschnitztal
3277 m

 
Steckbrief
Interessanter Steig auf einen gewaltigen Felsberg. Berühmte Aussicht.

Anforderungen
Lange Zweitagestour. Leichte Hochtour. Eisausrüstung bei guten Verhältnissen entbehrlich. 1. Tag: 1100mH Aufstieg, 3 Std. 2. Tag: 900mH Aufstieg, 2000mH Abstieg, 7-8 Std.

Ausgangspunkt
Gschnitz im gleichnamigen Tal, 1242m. Hierher von Steinach am Brenner.

Beschreibung
Von Gschnitz ein kleines Stück talein, bis rechts der Weg Nr. 35 zum Pinnisjoch, auf dem die Innsbrucker Hütte, 2370m, liegt, abzweigt. Durch Latschenfelder und über Wiesen geht es recht effizient zur Hütte.

Will man den frühen Hüttenabend kurzweilig gestalten, geht man rasch auf die Kalkwand. Das kostet 200mH und insgesamt eine Stunde.

Am nächsten Tag gehen wir über den Westgrat zu einer Schulter am Fuß des Steilaufschwunges. In vielen Kehren, teilweise gesichert, durch die Felsflanke. Dann über einen kleinen Gletscher nach Osten zum Gipfelaufbau und zum Gipfel.

Abstieg am besten wie Aufstieg.

Weitere Links
Kalkwand#http://Kalkwand#

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Social Widgets powered by AB-WebLog.com.