Serles

Bergwanderung
Tagestour
Wipptal
Stubaier Alpen
Österreich
mittelschwer
Beste Zeit: 07-10

 

Serles

2718 m

 
Steckbrief
Das Wahrzeichen von Innsbruck – eine nahezu perfekt geformte Felspyramide.

Anforderungen
Tagestour. Mittelschwer. 1150mH im Auf- und Abstieg. Gesamtgehzeit 6 Std.

Ausgangspunkt
Maria Waldrast, 1641m. Alpengasthof und Kloster, Wallfahrtsort. Übernachtungsmöglichkeit im Kloster. Erreichbar auf Bergsträßlein (Maut) von Matrei im Wipptal, an der Brennerstraße.

Beschreibung
Auf die Serles steigt man vor allem wegen ihrer schönen Form. Jeder Reisende, der über den Brenner fuhr, hat sie wohl schon bewundert. Aber auch der Steig ist kurzweilig, die Aussicht berühmt.

Von Maria Waldrast auf Weg Nr. 121 und 5 in einigen Kehren bergan, dann nach Süden unter der Ostwand der Serles bergauf querend, später nach Westen umbiegend ins Kar und hoch zum Serlesjöchl, 2384m. Auf Weg Nr. 5 über den Südrücken mit einigen kleinen Felsstufen (und ebenso kurzen Leitern) auf gutem Weg zum Gipfel.

Abstieg wie Aufstieg.

Oder man steigt zurück zum Serlesjöchl, quert in der Ostflanke der Lämpermahdspitze hinüber zum Kalbenjoch, 2226m, und kombiniert mit der Peilspitze, 2393m, die man bequem (mit etwa 200mH Gegenanstieg) mitnehmen kann. Man ersteigt sie vom Joch über den Nordwestrücken. Beim Abstieg von der Peilspitze über die Kalbenjochmähder und durch das lange Tal kann man noch den blumenreichen Blaser, 2241m, mitnehmen. Das kostet nochmals 100mH Anstieg. Am Fuße des Blaser wartet dafür die Blaserhütte, 2176m. Durch das lange Tal erreicht man einen Parkplatz an einer Kehre der Straße nach Maria Waldrast und gelangt auf dieser zurück zum Ausgangspunkt.

So wird aus der Tagestour aber eine sehr lange Tagestour.

Weitere Links
Peilspitze#http://Peilspitze#
Blaser#http://Blaser#

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Social Widgets powered by AB-WebLog.com.