Cima Capi – Sentiero Attrezzato Fausto Susatti – 927 m

Alpenfuehrer
Informationen für alle die ihre Freizeit gerne in den Bergen verbringen

Landschaftlich sehr reizvoller Steig auf ehemaligem Kriegssteig mit herrlichen Tiefblicken auf den Gardasee


Bewertung:
Anspruch:
Kondition:
Frequentierung:

Klettersteig
Tagestour
Gardasee
Gardaseeberge
Italien
leicht
Beste Zeit: 03-11

Cima Capi – Sentiero Attrezzato Fausto Susatti – 927 m

Höhendifferenz
867 Meter (Höhe von 72 Meter bis 939 Meter)
Gesamtanstieg 943 Meter
Gesamtabstieg 947 Meter

Anforderungen
Leichter Klettersteig. Riva – 1/2 Std. – Einstieg – 2 1/2 Std. – Cima Capi – 3 Std. – Riva = 6 Std.

Ausgangspunkt
N 45°52.850′ E 10°50.272′
Von Riva del Garda in Richtung Limone del Garda. Kurz nach dem Ortsende Riva rechts abbiegen auf die, nach 100 m für KfZ gesperrte Straße nach Bréscia.

Beschreibung

Aufstieg:
Auf der Ponalestraße ca. eine halbe Stunde, bis rechts ein steiler Pfad abzweigt. Hier geht es auf dem ehemaligen Kriegssteig steil und heiß durch den nur selten bewaldeten Hang. Geniessen Sie die herrlichen Ausblicken auf Riva und den Gardasee. Der Steig beginnt etwas weiter oben an einer Anhöhe. Hier steigen wir über den Grat, gut gesichert und nicht allzu schwierig auf dem “Sentiero attrezzato Fausto Susatti” hinauf zur Cima Capi.

Abstieg:
Vom Gipfel in Richtung NW am Grat entlang. Der Steig trifft auf den “Sentiero Mario Foletti” und führt meist horizontal durch Abstürze und Wände zur Boca Denzima (850 m). Große teilweise verfallene Stellungsbauten aus dem ersten Weltkrieg sind hier zu bewundern. Dann auf einem Karrenweg zurück nach Riva.



Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Social Widgets powered by AB-WebLog.com.